Liebe LeserInnen, SchreiberInnen und Bücherfreunde,

wer kreativ arbeitet, braucht Schaffenspausen. Das Nichtstun ist dringend nötig, um unser auf Hochtouren arbeitendes Gehirn zu entspannen, um unseren vom vielen Schreibtischsitzen verspannten Körper zu regenerieren und die Seele ein wenig durchhängen zu lassen. Nichtstun schafft Leere.

Auch wenn sie vielen nicht attraktiv erscheint: "Die Leere gibt uns einen freien Blick auf die Welt", sagt der Psychologe Niels Birbaumer. Wichtig für AutorInnen jeglichen Genres, oder? Langeweile lässt uns zu uns selbst finden - vielleicht ja unter dem Birnbaum liegend und die Wolken beobachtend. Ich wünsche Ihnen allen einen schönen Sommer!

Herzlichst, Daniela Pucher

---
Schaffenspause

Schaffenspause

Produktiv und kreativ ist, wer auch das Nichtstun beherrscht

Mehr...

---
---
---