Seite auswählen
Warum haben Eltern keinen Beipackzettel?

Warum haben Eltern keinen Beipackzettel?

Kategorie: Sachbuch und Ratgeber

Von Risiken und Nebenwirkungen des emotionalen Erbes handelt das neue Buch der Wiener Paartherapeuten Sabine und Roland Bösel. Ich hatte bei der Entstehung meine Finger (und die Tastatur) im Spiel.

„Meine Eltern sind schuld, dass ich nicht glücklich bin.“ Oder: „Ich mache es bestimmt ganz anders als meine Eltern!“ Kommen Ihnen solche Aussagen bekannt vor? Vielleicht auch: „Darüber sprechen wir nicht.“ Als Sabine und Roland Bösel mit der Idee zu mir kamen, ein Buch über die Zusammenhänge zwischen Beziehungsproblemen und dem emotionalen Erbe zu schreiben, das uns unser Elternhaus mit auf den Weg gibt, schien mir jedenfalls so einiges recht vertraut. Und war dementsprechend begeistert, dass ich dieses Buch mit ihnen gemeinsam schreiben durfte.

Wie immer, wenn ich mit Autoren an einem Buch arbeite, lerne ich sehr viel Neues. Dass wir zum Beispiel als Kinder unbewusst Aufträge von Eltern übernehmen oder Beschlüsse fassen, die uns dann als Erwachsene in unseren Entscheidungen und Handlungen maßgeblich beeinflussen. Oder dass sich zu den meisten aktuellen Beziehungsproblemen Parallelen in unserer Kindheit ziehen lassen. Wenn wir diese erkennen, haben wir die Chance, diese Probleme zu lösen.

Viel Freude machte nicht nur das Schreiben an den Inhalten selbst, sondern auch das Texten drumherum. So haben wir uns zum Beispiel passend zum Buchtitel (danke an Werbeprofi Alex Rieder) zu jedem Kapitel einen ganz speziellen Teaser einfallen lassen oder haben einen Beipackzettel zum Buch entworfen. Der Verlag Orac/Kremayr & Scheriau schließlich hat dafür gesorgt, dass es ab sofort im Buchhandel erhältlich ist. Eine Leseprobe gefällig? Aber gern, bitte hier entlang!

Sabine Bösel, Roland Bösel: Warum haben Eltern keinen Beipackzettel? Über Risiken und Nebenwirkungen des emotionalen Erbes fragen Sie Ihre Partnerin oder Ihren Partner. Orac 2013. 192 Seiten, EUR 22,00, ISBN 978-3-7015-0551-7

PS: Buchpräsentationen gibt es übrigens auch: Termine

Was sagen Sie?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert mit *.