Seite auswählen
Schreibend das Leben umarmen

Schreibend das Leben umarmen

Kategorie: Ansichtssache

„Eines Menschen Vergangenheit ist das, was er ist. Sie ist der einzige Maßstab, an dem er gemessen werden kann.“ Oscar Wilde sagte das. Ein Beitrag über das heilsame Schreiben und meine neuen Workshops im April und Juni 2012.

Stellen Sie sich vor, Sie erwachen eines Morgens – und können sich an nichts mehr erinnern. Nicht an den gestrigen Tag und die Tage davor, auch nicht an Ihre Kindheit. Sie wüssten nicht, warum Sie in Ihrem Kleiderschrank gar so viele blaue T-Shirts haben oder warum es Sie traurig stimmt, wenn Sie einen Hund auf der Straße sehen. Oder wie es dazu kam, dass in der Vorzimmervitrine an die 200 Miniaturautos versammelt sind.  Sie haben Ihre Vergangenheit verloren und damit alle Erlebnisse und Ereignisse, die Sie geprägt haben. Sie hätten nichts zu erzählen.

Eine schlimme Vorstellung, oder? Man könnte nicht erklären, wer man ist und warum man so geworden ist! Geschichten aus unserer Vergangenheit sind identitätsstiftend. Was wir erzählen, das sind wir auch. Und wie wir unsere Vergangenheit sehen, so wirft es ein Licht auf unser Selbstbild und unseren Selbstwert.

Schreiben schafft Klarheit

Wenn wir Geschichten und Gedanken aus unserem Leben aufschreiben, schaffen wir ein wenig Ordnung in unserem Gehirn und unserer Seele. Wir geben Gefühlen eine äußere Form und können so Geschehenes mit ein wenig mehr Distanz betrachten. Geschichten aus unserer Vergangenheit geben uns auch Aufschluss über mögliche versteckte Stärken, Eigenschaften, Potenziale, denen wir uns bislang noch nicht bewusst waren.

Gratis-Schnupper-Tag am 30. März 2012

Haben Sie Lust, dem roten Faden Ihres Lebens auf die Spur zu kommen? Die eigenen Stärken zu erforschen? Sich gezielt etwas von der Seele zu schreiben?  Im Frühling biete ich einen Workshop an, in dem wir mit Gedanken und Geschichten spielen, Bilder mit Worten malen und das Kaleidoskop des eigenen Lebens betrachten:

  • Gratis-Schnupper-Tag zum Kennenlernen am 30. März 2012
  • Für den Workshop gibt es zwei Termine zur Auswahl: 27. bis 28. April oder 1. bis 2. Juni 2012

Nähere Informationen finden Sie hier oder im pdf. Ich freue mich, wenn Sie teilnehmen!

Was sagen Sie?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert mit *.